slider_1.jpg

Probleme am Arbeitsplatz? Rufen Sie uns direkt an unter: 040/317 669 00

Das Arbeitsrecht

Ob Arbeitnehmer, Arbeitgeber, leitende Angestellte, Geschäftsführerin oder Betriebsrat – das deutsche Arbeitsrecht bietet eine Vielzahl an möglichen Problemstellungen, welche eine rechtliche Beratung und Absicherung erfordern.

Sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber beginnen die Tücken des Arbeitsrechts bereits bei der Stellenausschreibung, erstrecken sich von der Begründung des Arbeitsverhältnisses über dessen gesamte Dauer bis hin zur Kündigung und weit darüber hinaus. Zeugnisse, Abrechnungen und auszugleichende Resturlaubsansprüche gilt es ggf. auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses noch zu regeln. Auf unserer Seite bieten wir Ihnen exemplarische Einblicke in die Vielzahl der Problemfelder. Unsere Beratung erfolgt freilich auch über die hier dargestellten Themen hinaus. Finden Sie auf unserer Seite keine Antwort, zögern Sie nicht uns per eMail oder gern auch telefonisch zu kontaktieren.

Gleich welche Position Sie bekleiden und in welchem Stadium des Arbeitszykluses Sie sich befinden, wir stehen Ihnen jederzeit gern mit einer effizienten Rechtsberatung zur Seite.

Das Beamtenrecht

Das Beamtenrecht gehört zum öffentlichen Recht und ist Teil des Besonderen Verwaltungsrechts. Gerade der öffentliche Dienst bietet oftmals Konflikte zwischen dem Dienstherr und seinen Beamten. Dabei hat der Beamte nicht nur Pflichten, wie beispielsweise die Dienst- und Treuepflicht, sondern auch zahlreiche Rechte, was sich besonders anhand der Fürsorgepflicht des Dienstherren zeigt. Dazu zählt dann der Anspruch auf eine amtsangemessene Besoldung oder auch der Anspruch auf Urlaub und Beihilfe.

Daneben bietet aber auch die Berufung oder die Beendigung des Beamtenverhältnisses vielseitige Rechtsprobleme auf. Im Rahmen von anstehenden Beförderungen hat der Beamte einen sog. Bewerberverfahrensanspruch, der auch gerichtlich überprüfbar ist. In diesem Zusammenhang überprüfen wir Ihre dienstliche Regel- und Anlassbeurteilungen, die oftmals Anlass zu Beanstandungen geben. Der Beamte sollte sich dabei darüber bewusst sein, dass die dienstlichen Bewertungen Grundlage für die Frage der Beförderung sind. Auf den nachfolgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über die relevanten Themen aus dem Bereich des Beamtenrechts.

slider_2.jpg