Fotolia_64840820_S

Abmahnung

Die Abmahnung stellt eines der milderen Sanktionsmittel des Arbeitgebers dar. Sie dient dem Hinweis auf ein arbeitsvertragswidriges Verhalten des Arbeitnehmers. Gleichzeitig bereitet sie die verhaltensbedingte Kündigung vor, da diese gewöhnlich erst nach erfolgter Abmahnung ausgesprochen werden darf.

Mit der Abmahnung beanstandet der Arbeitgeber ein bestimmtes Fehlverhalten des Arbeitnehmers. Dieses bestimmte Fehlverhalten ist in der Abmahnung explizit zu bezeichnen. Weiterhin fordert der Arbeitgeber den Arbeitnehmer auf, dieses pflichtwidrige Verhalten künftig zu unterlassen und sich entsprechend vertragskonform zu verhalten. Gleichzeitig hat der Arbeitgeber deutlich zu machen, dass im Wiederholungsfalle weitere arbeitsrechtliche Sanktionen drohen. Erst wenn sich der Arbeitnehmer erneut eine entsprechende Pflichtverletzung zu Schulden kommen lässt, ist eine Kündigung gerechtfertigt. Die rechtmäßige Abmahnung stellt eine wesentliche Voraussetzung für den Erfolg der späteren Kündigung dar.

Daher ist es entscheidend, bereits bei der Abmahnung auf alle Details zu achten um alle rechtlichen Voraussetzungen zu erfüllen. Andererseits kann es für den Arbeitnehmer von großer Bedeutung sein, bereits die Rechtmäßigkeit der Abmahnung überprüfen zu lassen.

Weitere Interessante Inhalte zum Thema Abmahnung finden Sie auch unter www.abmahnung.org





Hier können Sie uns eine Nachricht senden:

Ihr Name:

E-Mail: (erforderlich)

Telefon:

Thema:

Ihre Nachricht: